Noch nicht probiert? Hier geht's zur kostenlosen Registrierung!
0810 00 1855
service@hausbrot.at

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Lieferservice „Hausbrot“

1. Anwendungsbereich und Abwicklung der Bestellungen

1.1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (in der Folge: AGB) gelten für alle Leistungen, die von der connect724 GmbH (im Folgenden auch „c724“ oder „wir“) gegenüber dem Vertragspartner (im Folgenden: „Kunde“) in Zusammenhang mit dem Lieferservice „Hausbrot“ erbracht werden. c724 ist zur Leistungserbringung ausschließlich nach Maßgabe dieser AGB bereit.

1.2. c724 betreibt als Logistik- und Transportunternehmen ein Zustellservice für ausgewählte Nahrungsmittel. Grundlage für Bestellungen können nur Produkte sein, welche auf der Website „www.hausbrot.at“ samt Preisangabe gelistet sind. Im Rahmen der Bestellung ist neben den zu liefernden Produkten auch der Startliefertag (bei Einzelbestellung) bzw. die in Folge zu beliefernden Tage (bei Abonnement) anzugeben.

Im Rahmen einzelner und zeitlich befristeter Aktionen bietet c724 im Rahmen von „Hausbrot“ auch nicht verderbliche Nonfoodprodukte (zB Kaffeemaschinen) an. Die Lieferung solcher Produkte wird nicht von c724 übernommen, sondern erfolgt im Versandwege per Post oder andere Zustelldienste.

1.3. Bei Erstbestellung an eine neue Adresse werden zwei Werktage Vorlaufzeit (zwischen Bestellung und Lieferung) zur Überprüfung der Zustellmöglichkeit benötigt, wobei die Bestellung bis 15 Uhr eingelangt sein muss. Die Zustellprüfung dient der Sicherstellung, dass die Zustellung in den Nachtstunden zuverlässig erfolgen kann.

1.4. Handelt es sich um einen bestehenden Kunden, kann in Abweichung zu 1.3 der Kunde Bestellungen an jedem einem Liefertag vorangehenden Werktag bis 15:00 Uhr abgeben oder abändern.

1.5. Lieferungen erfolgen an Werktagen zwischen 04:00 und 06:30 Uhr, an Feiertagen zwischen 04:00 und 07:30 Uhr.

1.6. c724 ist berechtigt, die Erbringung von Leistungen für einen Kunden unverzüglich und ohne Ankündigung zu unterbrechen, wenn beim Kunden offensichtlich ist, dass er seine Zahlungs-verpflichtung nicht wird erfüllen können.

1.7. Der Kunde kann getätigte, aber noch nicht ausgelieferte Bestellungen jederzeit abändern oder stornieren. Dies gilt auch für Bestellungen über regelmäßige oder laufende Belieferungen (Abonnement). Eine Mindestvertragsdauer oder bestimmte Kündigungsfristen bestehen nicht. Jedoch müssen Abänderungen oder Stornierungen bis 15:00 Uhr des der Auslieferung vorangehenden Werktages bei c724 eingelangt sein. Änderungen oder Stornierungen können vom Kunden telefonisch, per Fax, E-Mail oder Post an folgende Kontaktdaten bekannt gegeben werden:

T: 0810 00 1855
F: +43/1/ 769 65 20 220
service@hausbrot.at

Hausbrot – Ein Service der connect724 GmbH
Heizwerkstraße 6a
1230 Wien

1.8. Beim Lieferservice „Hausbrot“ handelt es sich um ein Angebot über die Lieferung von Lebensmitteln, Getränken oder sonstigen Haushaltsgegenständen des täglichen Bedarfs, die von c724 im Rahmen häufiger und regelmäßiger Fahrten am Wohnsitz des Kunden geliefert werden. Verträge über derartige Lieferungen sind vom Anwendungsbereich des Fern- und Auswärtsgeschäfte-Gesetzes - FAGG, BGBl. I Nr. 33/2014 in der geltenden Fassung, ausgenommen (§ 1 Abs. 2 Z 11 FAGG), sodass kein Rücktrittsrecht für bereits ausgelieferte Erzeugnisse besteht.

Ausgenommen hiervon sind nicht verderbliche Nonfoodprodukte (zB Kaffeemaschinen), welche Im Rahmen einzelner und zeitlich befristeter Aktionen von c724 im Rahmen von „Hausbrot“ gekauft werden können und im Versandwege zugestellt werden


2. Preise und Zahlung2.1

2.1. Die aktuell gültigen Produktpreise und die Zustellgebühr (gemeinsam in der Folge der „Preis“ genannt) werden auf der Website „www.hausbrot.at“ veröffentlicht. Hinweis für Konsumenten: Der Preis setzt sich aus Kosten (Produktionskosten der Hersteller, Rohstoff-, Treibstoff- und sonstige Energiekosten, Personal- und Zustellkosten sowie Kosten aufgrund gesetzlicher Auflagen zB Hygienevorschriften) Gebühren und Steuern zusammen. Bei Veränderungen der Kosten, Gebühren oder Steuern durch sachlich gerechtfertigte Umstände, die nicht im alleinigen Einflussbereich der c724 liegen, kann der Preis entsprechend nach oben oder unten angepasst werden. Derartige Preisanpassungen gelten vom Zeitpunkt der Anpassung an auch für laufende Abonnements, wobei der geänderte Preis ab der auf die Preisanpassung folgenden Fakturierung verrechnet wird. Auf eine Preisanpassung wird von der c724 in geeigneter Weise hingewiesen. Bestellungen von Kunden werden am Anfang des Monats sowie zur Monatsmitte verrechnet. Die Zahlung erfolgt per Abbuchungsauftrag (SEPA-Lastschrift) oder Kreditkarte (Punkt 2.2.).

2.2. SEPA-Lastschrift:
Durch Erteilung einer Einzugsermächtigung (SEPA-Lastschriftmandat) beauftragt der Kunde die connect724 GmbH bis auf jederzeitigen Widerruf, die vom Kunden zu leistenden Zahlungen bei Fälligkeit zu Lasten des auf dem SEPA-Lastschriftmandat angegebenen Kontos mittels SEPA-Lastschrift einzuziehen. Es ist hiermit auch die kontoführende Bank ermächtigt, die Lastschriften einzulösen. Der Einzug zum jeweiligen Fälligkeitstermin wird dem Kunden gemeinsam mit der Rechnung spätestens einen Tag vor Fälligkeit vorab ankündigt (Pre-Notification). Der Kunde hat das Recht, innerhalb von 56 Kalendertagen ab Abbuchungsdatum ohne Angabe von Gründen eine Rückbuchung auf sein Konto zu veranlassen. Bereits erteilte Einzugsermächtigungen gelten als SEPA-Lastschriftmandat weiter.

Kreditkartenzahlung Online:
Der Kunde hat die Möglichkeit, online mittels Kreditkarte (Mastercard oder Visa) zu bezahlen. Die Datenübertragung erfolgt verschlüsselt und nach den neusten Sicherheitsstandards. Der Kunde wählt zuerst die gewünschte Kreditkarte aus, anschließend muss die Kreditkartennummer, das Ablaufdatum und die sogenannte Kartenprüfnummer (=dreistelliger Code auf der Rückseite Ihrer Kreditkarte) eingeben werden. Bei Transaktionen, die zusätzlich mit Verified by Visa abgewickelt werden, wird zusätzlich das vom Kunden vergebene Passwort abgefragt. Nach erfolgreicher Bestätigung der zahlungspflichtigen Bestellung wird der Kunde auf die Bestell-Bestätigungsseite weitergeleitet. Die Abwicklung der Bezahlung mittels Kreditkarte erfolgt über unseren Vertragspartner PayUnity - SIX Payment Services (Austria) GmbH. Der Kunde hat im Rahmen der Zahlungsabwicklung auch die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des von ihm beauftragten Kreditunternehmens zu beachten.

Reklamationen und Gutschriften werden so rasch als möglich der Kreditkarte des Kunden gutgeschrieben.

Die Abrechnung der Bestellungen erfolgt am Anfang des Monats und zur Monatsmitte – die Rechnungssumme wird je nach Wahl der Zahlart entweder über SEPA-Lastschriftverfahren vom Konto oder von der Kreditkarte des Kunden.

Gutscheincodes:
Pro Bestellung kann der Kunde immer nur einen Gutscheincode einlösen. Gutscheincodes sind nur im angegebenen Zeitraum gültig. Darüber hinaus ist eine Barablöse nicht möglich.

2.3. Der Kunde hat sämtliche Bankspesen zu tragen, welche mit seinen nach Maßgabe des Bezugs der vertragsgegenständlichen Produkte geschuldeten Zahlungen in Zusammenhang stehen. Sollte die Bank eines Kunden c724 Spesen verrechnen, werden diese vollumfänglich an den Kunden weiterverrechnet.

2.4. Bei Zahlungsverzug des Kunden ist c724 berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 5% über den gesetzlichen Verzugszinsen (derzeit 4% pro Jahr) an den Kunden zu verrechnen. Der Kunde ist außerdem verpflichtet, alle durch ihn veranlassten notwendigen und zweckmäßigen Kosten anwaltlicher Betreibungsmaßnahmen zu bezahlen. Konkret ist pro anwaltliches Mahnschreiben ein Betrag nach Maßgabe der Preisliste zu bezahlen.

2.5. Jeglicher Rechtserwerb des Kunden ist aufschiebend mit der Erfüllung seiner vertraglichen Verpflichtungen bedingt. Zahlungen werden auf die jeweils älteste Forderung angerechnet.


3. Gewährleistung und Haftung

3.1. Als vereinbarte Eigenschaften der Leistung, welche damit Basis für Gewährleistung werden, vereinbaren die Parteien nur, dass

- (a) der Lieferzeitpunkt im Sinne von 1.5 von c724 eingehalten und
- (b) die aus der Website „www.hausbrot.at“ ersichtlichen Inhaltsstoffe verwendet werden.

3.2. Wenn c724 die Lieferung einzelner Gattungen an bestellten Produkten aus Gründen, die im Bereich der höheren Gewalt anzusiedeln sind, unmöglich ist, darf c724 statt diesen Produkten vergleichbare Alternativ- bzw. Ersatzprodukte liefern (etwa: Kornspitz statt Mohnweckerl oder Topfenstrudel statt Apfelstrudel), ohne dass sich daraus irgendwelche Ansprüche des Kunden ergeben.

3.3. Die über den Webshop von Hausbrot bestellte unverderblichen Nonfoodprodukte (zB Kaffeemaschinen) unterliegen den gesetzlichen Gewährleistungsbestimmungen.

3.4. Die Haftung für leichte Fahrlässigkeit von Organen, Mitarbeitern und Erfüllungsgehilfen von c724 wird ausdrücklich ausgeschlossen. Ebenso ausgeschossen ist die Haftung für Verzögerungsschäden, entgangenen Gewinn, reine Vermögensschäden, Folgeschäden und Schäden aus Ansprüchen Dritter, soweit dem nicht zwingende gesetzliche Vorschriften entgegenstehen.


4. Widerruf der Bestellung von nicht verderblichen Nonfoodprodukten

4.1. Der Kunde kann den Kauf vom Zeitpunkt der Bestellung bis zu 14 Tage nach Erhalt des bestellten Produktes widerrufen. Im Falle des Widerrufes ist eine schriftliche Widerrufserklärung an c724 zu richten, vorzugsweise per E-Mail an service@hausbrot.at, oder postalisch/per Fax an die im Impressum angegebenen Kontaktdaten von c724. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass der Kunde die Widerrufserklärung vor Ablauf der Widerrufsfrist absendet.

4.2. Tritt der Kunde vom Kaufvertrag zurück, so hat er die empfangene Ware unverzüglich, spätestens jedoch binnen 14 Tagen ab Abgabe der Rücktrittserklärung, an den Unternehmer zurückzustellen. Die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Ware sind vom Kunden zu tragen.

4.3. Wenn das Produkt bereits bezahlt wurde, erhält der Kunde eine Rückzahlung des bezahlten Kaufpreises. c724 wird die Kosten so schnell wie möglich mit der vom Kunden genutzten Zahlungsmethode rückbezahlen. Dies spätestens 14 Tage nach Erhalt der Rücktrittserklärung, vorausgesetzt, c724 hat das Produkt oder einen Nachweis über dessen Rücksendung erhalten. Mit Zustimmung des Kunden kann eine andere Zahlungsmethode für die Rückzahlung verwendet werden. In keinem Fall wird dem Kunden wegen dieser Rückzahlung zusätzliche Entgelte berechnet.

4.4. Der Kunde muss für einen etwaigen Wertverlust von rückgesendeten Produkten nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Produkte nicht notwendigen Umgang des Kunden zurückzuführen ist.


5. Datenschutz und Datenverwendung

5.1. c724 speichert bzw. verwendet Daten nach Maßgabe der einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen, insbesondere des Telekommunikationsgesetzes. Daten dürfen weiters zur Behebung technischer Mängel und zum Schutz der eigenen Rechner und der von Dritten im erforderlichen Ausmaß verwendet werden.

5.2. Der Kunde ist weiters bis auf Widerruf einverstanden, dass er über E-Mail, Telefon und Postwurfsendungen sowie Telefax Werbung und Informationen über Produkte und Services von c724 und auch von mit c724 verbundenen Unternehmen erhält.


6. Pflichten des Kunden

6.1. Änderungen seiner im Rahmen der Benutzerkennung anzugebenden Daten hat der Kunde unverzüglich an c724 zu melden. Lieferort ist also die sich aktuell aus den Daten laut Benutzerkennung ergebende Adresse. Hat ein Kunde seine Adresse geändert, ohne c724 davon zu verständigen, und erreicht ihn als Folge dessen eine Bestellung nicht, so befreit ihn dies nicht von der Pflicht zur Zahlung des vereinbarten Entgeltes.

6.2. Die Zustellung erfolgt dadurch, dass die Ware an die Wohnungstür bzw. einem gesondert vereinbarten Hinterlegungsplatz aufgehängt wird. Ist der Hinterlegungsplatz im Freien, hat der Kunde für ein gegen Witterung geschütztes Behältnis zu sorgen. Zustellmängel sind un-verzüglich anzuzeigen. Für Nichtlieferungen, verspätete Lieferungen oder Schäden im Zuge der Auslieferung haftet c724 nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.

6.3. Von c724 vergebene Passworte sind geheim zu halten bzw. ist unverzüglich eine Änderung zu beantragen, falls die Vermutung besteht, dass Unberechtigte davon Kenntnis erlangt haben. Für Schäden, die durch mangelhafte Geheimhaltung der Passwörter durch den Kun-den oder durch Weitergabe an Dritte entstehen, haftet dieser. Jeder Verdacht einer unerlaubten Benutzung seines Zuganges durch Dritte muss c724 sofort gemeldet werden.


7. Sonstige Bestimmungen

7.1. Änderungen und Ergänzungen der AGB werden dem Kunden entweder schriftlich, per E-Mail oder Online beim nächsten Login mitgeteilt. Sie werden zum Vertragsinhalt, sofern der Kunde dagegen nicht binnen längstens 14 Tagen Widerspruch erhebt.

7.2. Auf sämtliche mit den Kunden geschlossenen Vertragsverhältnisse ist österreichisches Recht – ausgenommen UN-Kaufrecht und das österreichische Internationale Privatrecht – anzuwenden.

7.3. Sollte eine Bestimmung unwirksam und/oder unvollständig sein oder werden oder gesetzlichen Vorgaben widersprechen, so tritt anstelle der unwirksam gewordenen Bestimmung die in ihren wirtschaftlichen Auswirkungen am nächsten kommende, rechtsgültige Bestimmung. Die Unwirksamkeit oder Unvollständigkeit einer Bestimmung lässt die Gültigkeit der anderen Bestimmungen unberührt. Das gilt nicht, wenn in diesem Falle das Festhalten an dem Vertrag eine unzumutbare Härte für eine Vertragspartei darstellen würde.