Noch nicht probiert? Hier geht's zur kostenlosen Registrierung!
0810 00 1855
service@hausbrot.at

Ofenfrische Neuigkeiten

Rezeptidee des Monats

Kokos-Reis-Pancakes

Unsere Buchweizen Pancakes sind vegan und ohne Weizenmehl. Die Pancakes gelingen übrigens auch mit Dinkelmehl und schmecken am besten mit frischem Obst.

Kokos-Reis Buchweizen Pancakes


Zutaten:

500 ml Joya Kokos-Reis Drink
1 Prise Salz
2 EL pflanzliche Margarine
250 g Buchweizenmehl
etwas Zucker oder Agavendicksaft
Obst und Ahornsirup

Zubereitung:

Buchweizenmehl, Salz und Joya Kokos-Reis Drink in einer Schüssel gut miteinander verrühren. Optional kann der Teig auch mit Zucker oder Agaven Sirup gesüßt werden. Eine gute Alternative zu Buchweizenmehl ist Dinkelmehl, es eignet sich ebenso hervorragend.
Etwas Margarine oder Öl in die Pfanne geben und bei mittlerer Hitze denn Teig portionsweise (etwa einen Suppenschöpfer pro Pancake) in die Pfanne geben.
Den Pancake umdrehen, wenn sich kleine Bläschen bilden und die zweite Seite ca. 1 -2 Minuten backen lassen.
Nach einigen Pancakes muss wieder Öl oder Margarine in die Pfanne geben werden.
Pancakes am besten mit frischem Obst und Ahorn Sirup genießen.

Das Rezept wurde freundlicherweise zur Verfügung gestellt von JOYA.

Wie frühstückt Österreich?

Hausbrot.at präsentiert den großen Frühstücksreport 2016

Was steht bei Herrn und Frau Österreicher auf dem Frühstückstisch? Wo und vor allem mit wem genießen sie die wichtigste Mahlzeit des Tages? Und was machen die Österreicher und Österreicherinnen eigentlich vor ihrem Frühstück? Sport, Sex oder Social Media?

Im Auftrag von Hausbrot.at, dem Frühstückslieferservice der connect724 GmbH, erhob meinungsraum.at im Rahmen einer repräsentativen Umfrage unter 1.000 Österreicherinnen und Österreichern diese und weitere spannende Fragen rund um das Thema Frühstücksverhalten in Österreich. Eines wird dabei schnell klar:
Österreich ist ein Land der Frühstücksliebhaber.

Mehr Informationen zu den Studienergebnissen finden Sie hier.

Rezeptidee des Monats

Fruchtiges-Johurt-Musli

Fruchtiges Müsli für einen energiereichen Start in den Tag.

Fruchtiges Joygurt Müsli


Zutaten:

150 g Joygurt Natur ohne Zuckerzusatz
1 Schuss Joya Natur + Calcium
1 Handvoll Früchte der Saison (Äpfel, Beeren… etc.)
1 EL Rosinen/Nüsse oder Samen
4 EL Haferflocken oder Müslimischung

Zubereitung:

Joygurt in einer Müslischüssel gut mit dem gewünschten Drink verrühren.
Obst waschen, kleinschneiden und hinzugeben.
Haferflocken oder Müslimischung unterheben.
Zum Schluss mit Rosinen, Nüssen oder Samen bestreuen.


Tipps:
Je nach Geschmack kann man bei der Wahl des Drinks abwechseln. Super geeignet sind auch die sojafreien Joya Drinks wie Kokos, Mandel oder Haselnuss.
Wer das Müsli etwas süßer haben möchte, ersetzt das Joygurt Natur am besten durch eine fruchtige Joygurtsorte, wie zum Beispiel Joya Erdbeere.

Das Rezept wurde freundlicherweise zur Verfügung gestellt von JOYA.

Rezeptidee des Monats

French-Toast

Das French Toast Souffle mit Kürbis ist eine gelungene Abwandlung des beliebten Frühstücksklassikers und eine Möglichkeit trockenes Brot sinnvoll zu verwerten.

French Toast Souffle vegan mit Kürbis und Mandelsplittern


Zutaten:

6 Stk Vollkorntoast, trocken (oder trockenes Altbrot)
1/2 Stk Bio-Hokkaido Kürbis
125 ml Joya Natur + Calcium
2 TL Speisestärke
1 TL Backpulver
1 EL Vollkornmehl
2 EL brauner Zucker
50 g gehackte Mandeln
1/2 TL Zimt
1 Prise Vanille, Muskatnuss
Ahornsirup

Zubereitung:

Den Kürbis in kleine Würfel schneiden und mit ganz wenig Wasser weich dünsten.
Joya Natur + Calcium Drink, Stärke, Vollkornmehl, Backpulver, Gewürze und Zucker zugeben und mit dem Stabmixer pürieren. Es sollte eine pfannkuchenteigige Konsistenz entstehen.
Das Brot darin wenden und in eine feuerfeste Form geben. Auf die erste Lage Brot nun den gedünsteten Kürbis geben, dann ein paar gehackte Mandeln drüberstreuen und mit etwas Ahornsirup übergießen.
Anschließend mit der nächsten Lage eingetunktes Brot fortfahren usw.
Zum Schluss mit den restlichen gehackten Mandeln bestreuen.
Bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 20 Minuten backen.
Noch warm mit Ahornsirup übergießen und servieren!

Das Rezept wurde freundlicherweise zur Verfügung gestellt von JOYA.

Rezeptidee des Monats

Susses-Frühstück

Eine Portion Bulgur mit Früchten ist eine super Alternative zur gewöhnlichen Müslimischung.

Süßes Frühstück mit Bulgur und Früchten


Zutaten:

1 TL Agavendicksaft
50 g Bulgur
150 ml Joya Bio Reis oder Bio Hafer Drink
1 TL Vanille, gemahlen
1 Stk Banane
4-5 halbe Walnüsse

Zubereitung:

Den Bulgur mit dem Joya Drink auf kleiner Stufe köcheln lassen, bei Bedarf noch etwas Drink dazu geben.
Inzwischen die Banane schälen und in kleine Stück schneiden.
Sobald der Bulgur weich gekocht ist die restlichen Zutaten hinzu geben und noch etwas ziehen lassen, dadurch entfaltet sich der Geschmack der Banane besser.

Das Rezept wurde freundlicherweise zur Verfügung gestellt von JOYA.

Rezeptidee des Monats

Apfelkugeln

Sie sind auf der Suche nach Gerichten, die Sie mit Brot und Gebäck kochen oder backen können? Hausbrot präsentiert Ihnen clevere Rezepte, die mit Brot- und Gebäckstücken zubereitet werden können.

Im Mittelpunkt steht heute ein köstliches Dessert: Apfelkugeln mit Bananencreme!

Apfelkugeln mit Bananencreme

4 Portionen

Zutaten:

Kugeln

320 g Vollkornbrot
400 g Äpfel
70 g Zucker
½ Zitrone, abgeriebene Schale
2½ EL Zitronensaft
5 Eier

Bananencreme

320 g Bananen
150 ml Apfelsaft
2½ EL Grenadinesirup
2½ EL Zitronensaft

Staubzucker zum Bestreuen.

Zubereitung:

Brot sehr klein würfeln. Äpfel schälen und ohne Kerngehäuse in kleine Würfel schneiden. Alle Zutaten für die Apfelkugeln gut vermengen. Masse zu 4 Kugeln formen, diese einzeln in Klarsichtfolie ziemlich fest einpacken und mit Schnur zu einem Beutel zusammenbinden. 10 Minuten in siedendem Wasser ziehen lassen.
Für die Creme die Bananen schälen, mit den restlichen Zutaten pürieren. Apfelkugeln noch heiß mit der Creme auf Teller anrichten, mit Staubzucker bestreuen.

Das Rezept wurde freundlicherweise von www.schweizerbrot.ch zur Verfügung gestellt.

Rezeptidee des Monats

Brotpudding

Sie sind auf der Suche nach Gerichten, die Sie mit Brot und Gebäck kochen oder backen können? Hausbrot präsentiert Ihnen clevere Rezepte, die mit Brot- und Gebäckstücken zubereitet werden können.

Im Mittelpunkt steht heute ein köstliches Dessert: Brotpudding. Guten Appetit!

Brotpudding

4 Portionen

Zutaten:

4 dl Milch
1 Vanilleschote, aufgeschnitten
3 Eier
140 g Zucker
240 g Baguette
50 g zimmerwarme Butter

Zum Bestreichen:
160 g Marillenmarmelade
3 EL Cognac

Zubereitung:

Milch mit dem ausgekratzten Vanillemark und den Schoten zum Kochen bringen. Die Vanilleschoten nach dem Aufkochen entfernen.

Eier mit dem Zucker schaumig rühren. Die heiße Vanille-Milch unter Rühren beifügen. Zurück in den Topf gießen und erhitzen, aber nicht zum Kochen bringen.

Brot in ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden, mit Butter bestreichen. Brotscheiben mit der Butterseite nach oben in einer Gratinform auslegen (6 cm hoch). Die soeben gekochte Eier-Milch darüber gießen. Form in ein heißes Wasserbad stellen. Im 180 Grad heißen Ofen ca. 50 Minuten garen. Marillenmarmelade mit dem Cognac verrühren, durch ein Sieb streichen und auf dem heißen Pudding verstreichen. Warm mit einem Kompott servieren.

Das Rezept wurde freundlicherweise von www.schweizerbrot.ch zur Verfügung gestellt.

Ab sofort mit Joseph Brot aufwachen!

josephBrot

Sie möchten nicht nur von Joseph träumen, sondern am liebsten mit seinen köstlichen Bio-Produkten aufwachen? Kein Problem: Ab Montag, 21.10. können Sie die exklusiven Joseph-Spezialitäten wie Bio Urlaib, Bio Waldviertler Roggen Honig-Lavendel Krustenbrot, Bio Wiener Handsemmel und viele weitere Köstlichkeiten in Bio-Qualität fürs Frühstück bei uns bestellen.

Joseph’s Brot, Gebäck und süße Backwaren werden nach traditioneller Handwerksqualität und aus 100% heimischen Bio-Rohstoffen hergestellt: Die Produkte werden von Hand bearbeitet, dabei wird auf natürliche Teigruhen viel Wert gelegt – daher rastet der Teig 48 Stunden, bis er im traditionellen Dampfofen gebacken wird. Dieser natürliche Umgang mit dem Brot sieht, riecht und schmeckt man! Aber davon müssen Sie sich schon selbst überzeugen!

Zu den Produkten von Joseph!

Erinnerungs-Service

erinnerungs

Kennen Sie das? Sie schauen auf die Uhr, stellen fest, dass es nach 15 Uhr ist, und ärgern sich vermutlich, weil Sie für das Wochenende keine ofenfrischen Produkte haben werden, die es so richtig gemütlich machen.

Um das in Zukunft zu vermeiden, gibt es das Hausbrot Erinnerungs-Service. Jede Woche, rechtzeitig vor dem Wochenende, senden wir Ihnen ein E-Mail zur Erinnerung und informieren Sie über geänderte Bestellzeiten aufgrund von Feiertagen sowie aktuelle Angebote.

Zur Anmeldung für das Erinnerungs-Service

Rezeptidee des Monats

Tabulé-Häppchen

Sie sind auf der Suche nach Gerichten, die Sie mit Brot und Gebäck kochen oder backen können? Hausbrot präsentiert Ihnen clevere Rezepte, die mit Brot- und Gebäckstücken zubereitet werden können.

Im Mittelpunkt stehen heute leckere Taboulé Häppchen. Guten Appetit!

Taboulé-Häppchen

ca. 10 Stück

Zutaten:

1,2 dl Wasser
Salz
90 g Couscous
10 g Butter
20 g Zwiebel
10 g Liebstöckel (Maggikraut)
60 g rote Paprika
2 ½ EL Zitronensaft
2 EL Essig
6 EL Öl
2 Semmeln
60 g Krevetten

Zubereitung:

Wasser salzen und aufkochen, über das Couscous gießen, Butter zufügen und erkalten lassen. Zwiebel und Liebstöckel fein hacken. Paprika entkernen und klein würfeln. Die Zutaten mit Zitronensaft, Essig und Öl mit dem Couscous gut vermengen.

Semmeln in Scheiben schneiden, eventuell kurz anrösten. Couscous-Maße darauf verteilen und mit Krevetten belegen.

Das Rezept wurde freundlicherweise von www.schweizerbrot.ch zur Verfügung gestellt.

Genussvolle Momente mit unseren neuen Produkten

kaffee

Mit unseren ofenfrischen Produkten bereiten wir Ihnen jeden Tag einen genussvollen Tag. Damit Sie nicht nur zum Frühstück, sondern auch während des Tages viele genussreiche Momente erleben können, haben wir ab sofort auch Kaffee im Sortiment.

Ob gemahlen oder als ganze Bohne, für Espressoschraubkannen oder Filtermaschinen – unsere sorgfältig ausgewählten und hochqualitativen Kaffee-Sorten richten sich an Kaffee-Liebhaber und jene, die es noch werden wollen. Für jeden Geschmack gibt es bei uns die passende "Bohne": Vollmundiges Aroma oder cremig, süße Mischung - bei Hausbrot wird Kaffee zu einem einzigartigen Geschmackserlebnis.

Ein wahrer Genuss sind auch unsere herzhaften „Felbers Feine“ Suppen wie die köstliche Tomatencremesuppe aus frischen, sonnengereiften Tomaten. Unsere schmackhaften Suppen eignen sich ideal für die Mittagspause im Büro oder wenn's zwischendurch schnell gehen muss.

Hier geht’s zu den neuen Kaffeesorten und Suppen!

Rezeptidee

lachsroulade

Sie sind auf der Suche nach Gerichten, die Sie mit Brot und Gebäck kochen oder backen können? Hausbrot präsentiert Ihnen clevere Rezepte, die mit Brot- und Gebäckstücken zubereitet werden können. Im Mittelpunkt steht heute eine köstliche Lachsroulade. Guten Appetit!

Lachsroulade

16 Stück

Zutaten:

100 g frisches Lachsfilet, ohne Haut und Gräte
2 dl Gemüsebouillon
50 g geräucherter Lachs, in Stücken
1/2 Zitrone, abgeriebene Schale
1 Knoblauchzehe
120 g Butter
Pfeffer
1 kleines Toastbrot (8 x 8 x 30 cm) aus 300 g Butterstriezel*
12 g fein gehackter Dill

Zubereitung:

Lachs in der heißen Bouillon bei schwächster Hitze 20 Minuten pochieren. Herausheben und auskühlen lassen. Den geräucherten Lachs mit dem soeben pochierten Lachs pürieren. Kalt stellen. Zitronenschale und gepressten Knoblauch unter das Lachspüree mischen. Butter bei schwacher Hitze schmelzen, lauwarm (ca. 35 Grad) zum kalten Lachspüree geben, Masse mit einem Schneebesen schaumig rühren. Mit Pfeffer abschmecken.

Toastbrot bzw. den Butterstriezel entrinden und längs in 7-8 mm dünne Scheiben schneiden. Lachscreme auf den Brotscheiben ausstreichen. Dill darüber streuen, Scheiben satt einrollen. Rouladen in Scheiben schneiden.

* Empfehlenswert ist die Verwendung eines Butterstriezels von Hausbrot (ohne Rosinen). Dieser lässt sich leichter einrollen.

Das Rezept wurde freundlicherweise von www.schweizerbrot.ch zur Verfügung gestellt.

Viele neue Köstlichkeiten bei Hausbrot

neu Hausbrot erweitert das Sortiment rund um Brot, Gebäck und Feingebäck. Damit steht einem ausgewogenen und abwechslungsreichen Frühstück oder einer guten Jause nichts mehr im Wege. Unsere frisch gepressten Säfte und Fruchtsalate liefern den nötigen Kick für einen energiereichen Start in den Tag.
Auch die Produktkategorie „Mahlzeit!“ freut sich über Zuwachs: Von der klassischen Wurstsemmel mit Gurkerl bis zum exquisit gefüllten Käsespitz gibt es ab sofort für jeden Gusto die passende Jause für zwischendurch. Und wer sich den Alltag versüßen will, kommt mit den Zotter Trinkschokoladen voll auf seine Rechnung. Für die perfekte Zubereitung des steirischen Genussprodukts gibt’s – ebenfalls bei Hausbrot – den passenden Trinkschokoladen-Quirler.

Rezeptidee

Brottorte Sie sind auf der Suche nach Gerichten, die Sie mit Brot und Gebäck kochen oder backen können? Hausbrot präsentiert Ihnen clevere Rezepte, die mit Brot- und Gebäckstücken zubereitet werden können. Im Mittelpunkt steht heute eine köstliche Torta di pane. Guten Appetit!

Torta di pane (Brottorte)

für eine Springform mit 26 cm Durchmesser

800 ml Milch
50 g Butter
1 Vanilleschote, aufgeschnitten
300 g Weißbrot
100 g dunkle Schokolade
100 g kandierte Früchte, gehackt
100 g Sultaninen
150 g gemahlene Mandeln
einige Tropfen Bittermandelaroma
220 g Eier
120 g Zucker
2 g Zimtpulver
10 g Semmelbrösel
100 g Pinienkerne
20 g Butterflocken


Zubereitung:

Milch, Butter und ausgekratztes Vanillemark aufkochen. Brot in Würfel schneiden, heiße Milch darüber gießen, 30 Minuten einziehen lassen. Danach das mit Milch, Butter und Vanillemark aufgesogene Brot sehr grob pürieren. Schokolade hacken. Kandierte Früchte, Sultaninen, Schokolade, Mandeln und Aroma zur Brotmasse geben, sehr gut vermischen.
Eier, Zucker und Zimt zu einer hellen, schaumigen Creme verrühren, mit der Brotmasse sorgfältig vermengen.
Springform einfetten, mit Semmelbrösel ausstreuen und die Masse einfüllen. Pinienkerne und Butterflocken darüber verteilen. Im 180 Grad heißen Ofen 70-80 Minuten backen. Unbedingt zwei Tage bis zum Servieren stehen lassen.

HausBrot wünscht einen guten Appetit!

Das Rezept wurde freundlicherweise von www.schweizerbrot.ch zur Verfügung gestellt.

Frühstück lebt nicht von Brot allein!

Frühstück lebt nicht von Brot allein! Immer mehr Menschen erkennen, wie wichtig ein ausgewogenes Frühstück für einen energiereichen Start in den Tag ist. Daher haben wir unser Sortiment um Milchprodukte (Vollmilch, Kakao- und Vanillemilch) ausgewählter Produzenten erweitert. Ebenfalls neu bei HausBrot sind Darbo-Honig und die köstlichen Darbo-Marmeladen, die es übrigens auch für Diabetiker gibt. Zudem bieten wir neben unserer laktosefreien Brot- und Gebäckauswahl auch laktosefreie Vollmilch an.

Für jene Personen, die zu Hause nicht zum Frühstücken kommen, haben wir eine gute Nachricht: HausBrot liefert Ihnen Brot, Gebäck und Süßes auch direkt ins Büro!

zu unserem Webshop

Rezeptidee

Birnen-Brot-Auflauf Sie sind auf der Suche nach Gerichten, die Sie mit Brot und Gebäck kochen oder backen können? HausBrot präsentiert Ihnen clevere Rezepte, die mit frischen Brot- und Gebäckstücken zubereitet werden können.

Im Mittelpunkt steht ein schmackhafter Brot-Käse-Salat.

Brot-Käse-Salat

4 Portionen

200 g HausBrot-Bio Roggenbaguette
140 g Gruyère
320 g Birnen
120 g Salatblätter
40 g Walnüsse

Sauce:

120 g Hüttenkäse
4 EL weißer Aceto Balsamico
4 EL Öl


Zubereitung:

Brot in längliche Stifte schneiden und in einer Pfanne goldbraun anrösten und abkühlen lassen. Den Käse würfeln und danach die Birnen ohne Kerngehäuse in dünne Spalten schneiden. Alle Saucenzutaten verrühren, mit Brot, Käse und Birnen vermengen. Auf Salatblättern anrichten. Nüsse grob hacken und darüber streuen.

HausBrot wünscht einen guten Appetit!

Das Rezept wurde freundlicherweise von www.schweizerbrot.ch zur Verfügung gestellt.

Brot & Gebäck laktosefrei!

Brot & Gebäck laktosefrei! Ab sofort bringt unser ausgewogenes und köstliches Brot- und Gebäcksortiment noch mehr Genuss – vor allem jenen Hausbrot-Kundinnen und -Kunden, die unter Laktose-Intoleranz leiden. Allein in Österreich sind etwa 15 bis 20 Prozent betroffen. Damit auch Personen mit Laktose-Intoleranz unser Hausbrot-Service in vollen Zügen genießen können, bieten wir ab sofort unser vielfältiges Brot- und Gebäckangebot laktosefrei an.

Was ist Laktose-Intoleranz?

Menschen mit Laktose-Intoleranz (Milchzuckerunverträglichkeit) können Milchzucker (Laktose) nicht oder nur unzureichend verdauen. Die Ursache dafür ist ein Mangel oder gänzliches Fehlen des Enzyms ‚Laktase‘ im Dünndarm. Mit dem Alter kann dieses Enzym abnehmen bzw. vollständig schwinden, sodass Milchzucker nicht verdaut werden kann.

Kein Qualitätsverlust durch laktosefreie Milch

Die Backwaren sind auch in Zukunft in bester Hausbrot-Qualität. Der kleine, aber feine Unterschied liegt in der Verarbeitung der Milch: Milch wird das Enzym Laktase zugesetzt, welches die Laktose in ihre Bausteine Glukose und Galaktose aufspaltet. Damit wird sie leichter verdaulich. Im Prinzip ist die Laktose in der Milch noch enthalten, jedoch aufgegliedert in kleine verträgliche Häppchen. Der Energiegehalt der Milch wird dadurch nicht beeinträchtigt.

Eine Xunde Pause für Groß & Klein!

Eine Xunde Pause für Groß & Klein! Viele Menschen müssen täglich eine Entscheidung treffen, die nicht einfach ist: die Wahl der Jause fürs Büro oder auch für die Kinder in der Schule. Doch nicht nur die Wahl, sondern die Zubereitung kleiner Snacks ist für viele Menschen eine Herausforderung: sie soll abwechslungsreich, gesund sein und obendrein auch noch schmecken.

Hausbrot bietet Ihnen mit den „Xunden Pausen“ kleine Jausenpakete für jeden Gusto.

zu unserem Webshop

Rezeptidee

Birnen-Brot-Auflauf Sie haben sich schon oft gefragt, welche Gerichte Sie mit Brot und Gebäck kochen oder backen können? Hausbrot präsentiert Ihnen clevere Rezepte, die mit frischen Brot- und Gebäckstücken zubereitet werden können.

Am Beginn unserer Reihe „Köstlicher Brotgenuss“ steht ein
Birnen-Brot-Auflauf.

Birnen-Brot-Auflauf

4 Portionen

200 g Semmeln
30 g Butter
700 g Birnen
30 ml Apfelsaft
60 g Haselnüsse
100 g Schokoladewürfel

Guss:

2 Eier
40 ml Milch
10 g Vanillezucker
30 g Zucker


Brot in ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden. In der Butter rösten. Birnen schälen, ohne Kerngehäuse in Würfel schneiden. Im Apfelsaft weich kochen, herausheben, Flüssigkeit über das Brot gießen. Haselnüsse grob hacken. Brot, Birnen, Nüsse und Schokolade vermengen, in eingefettete Portionen-Gratinförmchen verteilen.

Zutaten für den Guss verquirlen, darüber gießen. Im 220 Grad heißen Ofen 25 Minuten backen.

Hausbrot wünscht guten Appetit!

Das Rezept wurde freundlicherweise von www.schweizerbrot.ch zur Verfügung gestellt.