Saisonaler Genuss

Oktoberfest: Brezeln, Bier und eine zünftige Brotzeit

Es ist wieder soweit – Brezel-Zeit! Wir werfen uns alle in Dirndl und Lederhose und sind bereit für sämtliche „Wiesn“- und Oktoberfeste im Land. Eine „Brezn“ und ein Bier müssen sein, sonst kommt keine „Wiesn“ Stimmung auf. Wir alle lieben Brezeln, ist das nicht so? Auf geht’s, die „Wiener Wiesn“ öffnet von 26. September bis zum 13. Oktober 2019 ihre Tore. Am Münchner Oktoberfest wird vom 21. September bis 6. Oktober „O’zapft is“ ausgerufen.

Oktoberfest

Feiere doch auch mal Zuhause ein Oktoberfest mit der Familie oder mit Freunden oder mit deinen Kollegen im Büro! Für die Brezeln und Gebäck sorgen wir von Hausbrot.at - das liefern wir dir frisch ins Haus. Und mit Ideen für die zünftige Oktoberfest Jause oder für ein „Wiesn Frühstück“ versorgen wir dich auch.

Doch alles der Reihe nach ...

Was ist eigentlich eine Laugen-Brezel und wie ist die Brezel entstanden?

Brezeln gibt es dünn oder dick, knusprig oder saftig, salzig oder süß und bereits seit über 1000 Jahren. Denn zumindest seit dem Jahr 1111 ist die Brezel im Bäckerwappen verankert und soll zum Beten verschränkte Arme symbolisieren.

Um die Entstehung der Laugenbrezel so wie wir sie jetzt kennen, ranken sich viele Geschichten. Eine davon besagt, dass einem Bäcker in Bayern 1839 ein Fehler unterlaufen ist, und er eine Brezel anstatt mit dem üblichen Zuckerwasser mit Natronlauge glasiert hat, die eigentlich zur Reinigung der Bleche gedacht war. Egal wie die Laugenbrezeln entstanden sind, Hauptsache sie schmecken!

Laugengebäck:

Laugengebäck besteht aus hellem Weizenmehl. Der Teigling (das geformte Gebäck) wird vor dem Backen in Natronlauge getaucht. Dadurch entsteht beim Backen die glänzend, braune Oberfläche und der typische Geschmack.

Die Brezel und das Oktoberfest

Doch wie kam die Brezel oder wie die Bayer sagen, die „Brezn“ eigentlich aufs Oktoberfest?
Das ist ganz einfach. In Bayern ist die Breze oder „Brezn“ wie sie dort genannt wird, fixer Bestandteil einer Brotzzeit. Zum Maß Bier am Oktoberfest braucht man natürlich eine deftige Brotzeit, also muss auch eine Breze her.

Bild

Ein „Wiesn Frühstück“ bringt dich in Oktoberfest Stimmung oder vertreibt den Kater vom Oktoberfest am Tag davor.

Ob salzig oder süß, eine Brezel bringt Abwechslung in dein Frühstück. Brezeln sind nicht nur der ideale Begleiter zu einem kühlen Bier, sie passen auch zum Frühstückskaffee. Probiere mal eine Laugenbrezel mit frischer Butter - ein Gedicht! Ganz puristisch aber fein im Geschmack und bei unseren deutschen Nachbarn, speziell bei den Schwaben, eine beliebte Frühstücks- und Jausen Variante.

Wer den Kater vom Oktoberfest vom Vortrag vertreiben möchte oder Zeit für ein ausgedehnteres Frühstück hat, macht sich dazu noch ein weiches Ei oder eine Eierspeise.

Aber auch die süße Frühstücksfraktion kommt nicht zu kurz: Eine Zimtbrezel und ein Kaffee, mhm – hast du auch schon den herrlichen Duft in der Nase?

Zum Wiesn Frühststücks Sortiment von Hausbrot.at

Eine zünftige Oktoberfest Brotzeit – unsere 5 Vorschläge:

Lass Oktoberfeststimmung in dein Zuhause und tische doch mal deiner Familie eine Oktoberfest Brotzeit auf oder lass die Lederhose krachen und feiere mit deinen Freunden ein zünftiges Oktoberfest. Das bringt Abwechslung und Schwung in den Herbst und geht meist reicht einfach.

Hier unsere 5 Vorschläge für „A zünftige Jausn mit Bier und Brezeln“:

1. Der Klassiker: Weißwurst, Brezeln und Weißbier

Die einfachste Variante: Ein paar Weißwürstel im Wasser heiß machen, frische Brezeln und einen süßen Senf dazu und natürlich ein Weißbier. Prost Mahlzeit! Weißwürstel gibt es zur Oktoberfestzeit auch in den meisten österreichischen Supermärkten.

Tipp: Das geht auch als Katerfrühstück durch ...

Bild

2. Die deftige Variante: Stelze, Brezeln und ein Maß Bier

Eine gebratene oder gegrillte Stelze oder Schweinshaxe, wie es in Bayern heißt, bekommst du fast bei jedem Fleischhauer. Dazu liefern wir dir die knusprigen Brezeln. Noch ein Maß Bier dazu, kalt und süffig. Kren oder Rettich geben den kleinen scharfen Kick dazu.

3. Brotzeit mit Fleischkäse und Brezeln

Ein Leberkäse oder Fleischkäse ist nie verkehrt und schmeckt immer, egal ob kalt oder warm. Eine Pfefferoni, scharfer Senf, Brezeln und ein kühles Bier. Fertig ist die Brotzeit.

Bild

4. Die Familienvariante: Knuspriges Grillhendl mit Brezeln

Am Oktoberfest brutzeln die Grillhendln in unzähligen Reihen am Griller und verbreiten ihren Duft über die „Wiesn“. Diesen Duft können wir uns in unsere Küche holen und selbst ein Grillhuhn braten und dazu frische Brezeln genießen.

5. Die bayrisch, vegetarische Variante: Frische Brezeln und „A Obazda“

In Österreich nicht so bekannt, aber in Bayern gehört der „Obatzte“ oder „Obazda“ zu einer Oktoberfest Brotzeit dazu. Was ist das? Man könnte sagen ein Käseaufstrich mit kräftigen Geschmack.

Bild

DOWNLOAD VORSCHLÄGE

Unser Tipp zum Schluss: Hast du zu viele Brezeln eingekauft, dann serviere das nächste Mal zum Schweinsbraten einfach Brezelknödel!

Du genießt deine Brezel auch gern mal mit einem köstlichen Aufstrich? Hier geht’s zu unseren Aufstrichrezepten.

Brezeln & Gebäck für Oktoberfest bestellen:

Hole dir mit Hausbrot.at das Oktoberfest ins Haus und feiere mit Familie, Freunden oder Kollegen dein eigenes Oktoberfest. Wir liefern dir Laugenbrezeln, Salzstangerl, Käsestangerl oder ein ganzes „Wiesn Frühstück“ und diverse Brot- und Gebäcksorten für ein zünftiges Fest oder Frühstück direkt zu dir nach Hause oder ins Büro.

Wirf einen Blick auf unser Oktoberfest Sortiment. Zurücklehnen, per Klick bestellen und in der Zwischenzeit ein kühles Bier genießen.

Zu unserem Oktoberfest Sortiment

Artikel teilen