0
Einkaufskorb

Weihnachtskekse: Vanillekipferl, Linzeraugen oder Rumkugeln?


Die besten Rezepte für Ihre Weihnachtskekse

So süß der Duft, der beim Backen der Weihnachtskekse durchs Haus zieht. Die ersten Kekse kosten, direkt vom Blech, noch ganz warm. Mmh, schmecken die gut! Dazu ein Weihnachtslied auf den Lippen:

„In der Weihnachtsbäckerei. Gibt es manche Leckerei. Zwischen Mehl und Milch macht so mancher Knilch eine riesengroße Kleckerei. In der Weihnachtsbäckerei ...“

Läuft Ihnen auch schon das Wasser im Mund zusammen und fühlen Sie sich wie als Kind in Omas Küche? Was wäre die Weihnachtszeit ohne Weihnachtskekse, Vanillekipferl, Linzeraugen, Rumkugeln? Welche Kekse essen Sie denn am liebsten?

Wir können uns einfach nicht entscheiden und lieben sie alle. Unsere Weihnachts-Vorfreude wollen wir mit Ihnen teilen und verraten Ihnen die Rezepte für unsere Lieblingskekse. Die gelingen garantiert.

Psst – gleich noch ein Tipp – Weihnachtskekse online kaufen:

Weihnachtskekse backen ist wunderschön und erfüllt das Haus mit dem besten Weihnachtsduft. Wenn die Vorweihnachtszeit aber einfach keine Zeit übriglässt – unsere Bäcker backen die Kekse auch gerne für Sie. Sie müssen sie nur aussuchen und online bestellen. Unsere Weihnachtsengerl liefern alles direkt zu Ihnen nach Hause und hängen die Köstlichkeiten diskret an die Haustüre. Wir sagen es auch nicht weiter ...

Weihnachtskekse bestellen

Vanillekipferl

Vanillekipferl

Sie duften süß nach Vanille und schmelzen auf der Zunge. Sie sind einfach die Lieblings-Weihnachtskekse der ÖsterreicherInnen: Vanillekipferl. Wir kennen niemanden der sie nicht mag und meist sind die Vanillekipferl die ersten Weihnachtskekse, die still und heimlich vom Keksteller verschwinden.

Zutaten Vanillekipferl

  • 200g Butter - ganz kalt und in kleine Stücke geschnitten

  • 250g Weizenmehl glatt (zusätzlich noch Mehl zum Arbeiten)

  • 70g Staubzucker

  • 1 Päckchen Vanillezucker

  • 1 kleine Prise Salz

  • 100g fein geriebene Walnüsse oder Mandeln

Zum Wälzen bzw. Abzuckern:

  • 250g Staubzucker, fein gesiebt

  • 1 Vanillezucker

So werden die Vanillekipferl gemacht

Das gesiebte Mehl auf ein Arbeitsbrett geben und mit der klein geschnittenen, kalten Butter, dem Staubzucker, einem Päckchen Vanillezucker und den Nüssen oder Mandeln flott zu einem glatten Tag kneten.

Den Teig zu einer Kugel formen, in eine Frischhaltefolie wickeln und ca. 20min im Kühlschrank rasten lassen.

Dann den Teig in daumendicke Schlangen wälzen und in gleich große Teile schneiden. Jedes Teilchen noch ein wenig wälzen, damit die Mitte dicker und die Enden dünner sind. Ein Kipfel formen und auf ein Backblech legen.

Im vorgeheizten Backrohr bei 170 Grad ca. 12 Minuten backen, bis sie eine goldgelbe Farbe haben.

Auf einem Teller Staubzucker fein sieben, mit Vanillezucker vermischen und die Kipferl noch heiß darin vorsichtig wenden und mit Zucker umhüllen.

Linzeraugen

Wenn die Marmelade Augen der Linzer so süß und hell leuchten, dann schmilzt die Widerstandskraft dahin und das Linzer Auge wandert lautlos in den Mund. Mjam sind die gut. Die Mürbteig-Klassiker mit Marillen- oder Ribiselmarmelade dürfen auf unserem Weihnachtskeksteller absolut nicht fehlen, sonst wäre da jemand wirklich traurig. Deshalb backen wir gleich ein paar auf Vorrat.

Zutaten Linzeraugen

  • 300g glattes Mehl

  • 200g Butter – ganz kalt und in kleine Stücke geschnitten

  • 100g Staubzucker

  • 1 Prise Salz

  • 2 Eidotter

  • 1 Päckchen Vanillezucker

  • etwas geriebene Schale von einer unbehandelten Zitrone

Zum Füllen:

  • 150-200g Ribisel- oder Marillenmarmelade passiert

Für den Mürbteig zuerst das Mehl auf ein Arbeitsbrett geben, eine Grube darin formen und alle anderen Zutaten hineingeben. Alles mit den Händen verkneten und eine Teigkugel formen. Alternativ kann diese Arbeit auch der Knethaken der Küchenmaschine erledigen.

Den Teig zu einer Kugel formen, in eine Frischhaltefolie wickeln und ca. 40min im Kühlschrank rasten lassen.

Den Teig auf einem bemehlten Arbeitsbrett 2-3 mm dick ausrollen und mit einem Linzer Ausstecher ausstechen. In die Hälfte der ausgestochenen Kekse noch die runden Augen ausstechen. Im vorgeheizten Backrohr bei 170 Grad ca. 12-15 hellbraun Minuten backen.

Die Kekse überkühlen lassen und die untere Hälfte mit Marmelade bestreichen. Die zweite Kekshälfte mit den Augen draufsetzen und die fertigen Linzer Augen mit Staubzucker abzuckern.

Rumkugeln

Rumkugeln

Schokolade, Zucker, Nüsse, Dotter und Rum. Alles vermantschen, dazwischen ausgiebig naschen, den Rum noch verkosten und einem entspannten Adventnachmittag steht nichts mehr im Wege. Ach ja, noch schnell Kugeln formen, denn es sollen ja Rumkugeln werden.

Es gibt noch viel komplizierte Rezepte, aber wir lieben dieses einfache Alt-Wiener Rezept, das blitzschnell fertig ist.

Zutaten Rumkugeln

  • 100g feiner Kristallzucker

  • 100g geriebene Walnüsse

  • 100g geriebene dunkle Schokolade oder Kuvertüre

  • 1 Eidotter oder alternativ 2-3 EL Schlagobers

  • Rum nach Bedarf

Zum Wälzen:

  • 200g Kokosstreuseln

Schokolade fein reiben und mit den anderen Zutaten in eine Schüssel geben. Ein Schuss Rum dazu. Mit dem Handmixer rühren, bis ein modellierfähiger Teig entsteht. Besser zuerst weniger Rum nehmen und später noch Rum dazugeben bis ein Teig entsteht, den man modellieren kann.

Daraus Kugeln formen und in Kokosstreuseln wälzen.

Noch mehr Weihnachtskekse...

Husarenkrapferl, Florentiner, Hauskekse, Kletzenbrot, Weihnachtsstollen, Teebäckerei, Lebkuchen, Schokomandeln. Es gibt ja noch so viele Sorten Weihnachtsbäckerei, abseits von Vanillekipferl, Linzer Augen und Rumkugeln!

Wir haben sie alle für Sie auf Vorrat, falls die Zeit zum selber Backen knapp bemessen ist. Einfach online bestellen, wir liefern herrliche Weihnachtskekse von den besten Bäckern direkt zu Ihnen nach Hause.

Jetzt Weihnachtskekse kaufen