0
Einkaufskorb

Vegetarische Jause mit herbstlichem Brot & Gebäck


Ein langer Arbeits- oder Schultag verlangt nach einer Jause oder einem herzhaften Snack, der satt macht und Kraft gibt. Besonders im Herbst brauchen wir wieder ein bisschen mehr Energie und Vitalstoffe. Unsere schnellen und gesunden Jausen Ideen für die Schule haben wir euch ja schon vor einiger Zeit verraten. Passend zum Herbstbeginn haben wir noch ein paar Tipps für eine vegetarische oder vegane, herbstliche Jause zusammenstellt.

Es muss nicht immer Schinken und Käse sein, der den Weg in unser Jausen- oder Mittagsweckerl findet, es dürfen auch mal Äpfel, Karotten oder Kürbis sein. Was? – Kürbis im Sonnenblumenweckerl? Ja sicher, aber nicht in Spalten geschnitten, sondern als leckerer, pikanter Aufstrich. Wir sind uns sicher – egal ob Veganer oder nicht – der Aufstrich schmeckt bestimmt. Ein köstliches Weckerl oder frisches Brot dazu und fertig ist der vegane und köstliche Snack.

Oder wie wäre es mit einem Apfel-Karotten-Aufstrich? Frisch aufs Karottenbrot oder Kornbaguette gestrichen oder als feiner Dip zu Gemüsesticks. Der Aufstrich hat durch den Apfel und die Zitrone eine herrlich frische Note und passt perfekt zu herzhaftem, herbstlichem Gebäck.

Herbstlichem Brot

Herbstliches Brot und Gebäck zur Jause oder in der Mittagspause

Im Sommer mögen wir unser Brot leicht und manchmal mediterran und hell. Im Herbst darf das Brot und Gebäck dann wieder ein bisschen kerniger, saftiger und bodenständiger werden, z.B. mit Nüssen, Äpfeln, Körnern, Kürbiskernen, Kräutern oder sogar Kornblumen.

Wir haben zu unserem Apfel-Karotten-Aufstrich das Marchfelder Brot genossen und zum Kürbis-Linsen-Aufstrich das Käse-Kürbis-Weckerl. Doch da gibt es noch so viel köstliches Brot und Gebäck, das den Herbst so richtig schmackhaft macht!

Unsere Brot Empfehlungen für den Herbst

Passen perfekt zum Apfel-Karotten-Aufstrich und zum Kürbis-Linsen-Aufstrich:

Unsere Gebäck Empfehlungen für den Herbst

Vegetarische und vegane Aufstriche zur Jause oder als Snack – einfach selbst gemacht

Die Rezepte haben wir uns von Veronika von Kräuter & Genuss geholt, selbst ausprobiert und verkostet. Die Aufstriche mussten unseren „Einfachheitstest“ bestehen, denn wir finden, die Zubereitung einer Jause darf nicht kompliziert sein. Das Brot und Gebäck bestellen Sie einfach bei Hausbrot.at und die Aufstriche sind im Handumdrehen selbst gemacht.

Wir empfehlen die Aufstriche nicht schon in der Früh aufs Brot zu streichen, sondern eine Portion Aufstrich in ein kleines Schraubglas zu füllen und mitzunehmen. Erst wenn der Snack in der Pause gegessen wird, den Aufstrich frisch aufs Brot und Gebäck streichen und genießen!

Rezept Kürbis-Linsen-Aufstrich (vegan)

Kürbis-Linsen-Aufstrich

Zutaten

  • 60g rote Linsen

  • 150 ml Wasser

  • 300g Hokkaido Kürbis

  • 1 mittlere Zwiebel

  • 1 kleine Zwiebel

  • 4 EL Olivenöl

  • 3 EL Currypulver (mit leichter Schärfe)

  • 1 große Zehe Knoblauch

  • 1 Zweig Rosmarin

  • Ein Spritzer Zitronensaft

  • Salz

  • Frisch gemahlener Pfeffer

  • ½ Gemüse-Suppenwürfel oder 2 TL Gemüse-Suppenpulver

Das Backrohr auf 180 Grad vorheizen und die Linsen mit dem Wasser zugedeckt ca. 10 Minuten köcheln lassen, bis sie ganz weich sind. Noch kein Salz dazu geben, denn sonst verlieren die Linsen die Farbe.

Den Kürbis waschen, ein Stück rausschneiden und die Kerne mit einem Löffel rausholen. Ca 300g in kleine Würfel schneiden. Ein Hokkaido Kürbis muss nicht geschält werden, die Schale wird beim Kochen oder Backen ganz weich und gibt eine schöne orange Farbe.

Nun die mittlere Zwiebel schälen und in große Würfel schneiden. Die Nadeln von einem Zweig Rosmarin klein schneiden. Anschließend die Kürbis- und Zwiebelwürfel mit dem Rosmarin und dem Olivenöl vermischen, in eine feuerfeste Form geben und im Ofen bei 180 Grad ca. 20min backen, bis der Kürbis weich ist.

Den Gemüse-Suppenwürfel mit 2 EL Wasser auflösen und mit den Linsen vermischen und in ein hohes Gefäß geben, damit dann alles püriert werden kann.

1 Zehe Knoblauch zerdrücken und eine kleine Zwiebel klein würfeln und mit Salz und Pfeffer und dem Currypulver ebenfalls zu den Linsen dazu geben.

Nun fehlt nur mehr die Kürbis-Zwiebel Mischung aus dem Ofen. Wenn diese weich ist, zu den Linsen dazu geben und alles mit einem Pürierstab pürieren, bis der Aufstrich eine cremige Konsistenz hat. (Alternativ eignet sich auch ein Blender oder Smoothie Maker um alles zu pürieren.)

Der Aufstrich schmeckt sowohl warm als auch kalt und hält sich in Schraubgläser gefüllt gut einige Tage im Kühlschrank. Warm könnte der Aufstrich auch als Pesto über Nudeln genossen werden.

Rezept Apfel-Karotten-Aufstrich oder Dip Sauce (vegetarisch)

Apfel-Karotten-Aufstrich

Zutaten

  • 1 großer Apfel

  • 2 mittelgroße Karotten

  • Saft von einer halben Zitrone

  • Schnittlauch

  • 150g Topfen (20%)

  • ½ Becher Naturjoghurt

  • 2 TL Honig

  • Salz oder Kräutersalz

  • Frisch gemahlener Pfeffer

Zuerst die Karotten raspeln, dann folgt der Apfel. Dazu den Apfel vierteln, das Kerngehäuse rausschneiden und raspeln. Den geriebenen Apfel sofort mit Zitronensaft beträufeln, damit die Farbe schön bleibt. Alles vermischen und in einem Sieb kurz abtropfen lassen, damit im Aufstrich nicht zu viel Saft ist.

Nun die abgetropften Karotten und Äpfel mit ca. 150g Topfen und einem halben Becher Naturjoghurt vermischen. Mit Kräutersalz und Pfeffer würzen und mit 2 TL Honig abschmecken. Zum Schluss noch ein wenig geschnittenen Schnittlauch unterrühren.

Vielleicht möchten Sie auch durch unsere Rezepte für eine schnell gemachte Jause stöbern?

Unser Jausen- und Party-Tipp zum Abschluss

Die beiden Aufstriche passen auch perfekt für jede Party. Gemeinsam mit frischem Brot und Gebäck, das wir Ihnen gerne ins Haus liefern, wird sie jeder Partygast mögen. So kommen auch Vegetarier und Veganer bei Ihrer Party nicht zu kurz.

Probieren Sie es aus, verkosten Sie im Herbst neue Sorten an Brot und Gebäck und verwöhnen Sie sich selbst und Ihre Lieben mal mit neuen vegetarischen oder veganen Aufstrichen als Jausen Snack.