0
Einkaufskorb

10 aktuelle Frühstückstrends


Von A wie Avocado bis Z wie Zucchini

Jeden Morgen beginnt die Diskussion neu. Lieber einen Kaffee auf die Schnelle und einen Snack unterwegs im Stau? Höchste Zeit sich Gedanken zu machen, ob es langfristig nicht sinnvoller ist, morgens in Ruhe zu frühstücken. Gemeinsam in den Tag zu starten verbindet und macht stark.

Keine Lust, müde, Stress? So sieht in vielen Haushalten der Morgen tatsächlich aus. Dabei ist ein ausgewogenes Frühstück so wichtig. Der Organismus wird mit wichtigen Mineralien, Vitaminen und Spurenelementen versorgt, der Körper bekommt Energie.

Damit das Frühstück neu belebt und zu einem heiß ersehnten Come-Together am Morgen wird, sind die neuesten Frühstückstrends eine verlockende Einladung, dieses Ritual wieder in den Alltag zu integrieren.

Frühstückstrends

Was ist ein gesundes Frühstück?

Weniger ist mehr: Die richtigen Zutaten wählen.

Es ist deutlich gesünder, den Energielevel morgens mit einem nahrhaften Frühstück hochzufahren als mit kalorienreichen Zwischenmahlzeiten, weil sonst der Magen vor der Mittagspause lange knurrt. Damit das Frühstück aber schmeckt gehören die richtigen Zutaten dazu.

Neben ausreichend Zeit und dem Willen, sich eine halbe Stunde früher aus dem warmen Bett aufzuraffen, gibt es eine wirksame Geheimwaffe, die alle Familienmitglieder erfolgreich bei der Stange hält: Es muss schmecken. Mit einer großen Auswahl an Frühstückstrends ist garantiert für jeden das passende Package dabei, mit dem er gestärkt in den Tag startet.

Hier sind die 10 Frühstückstrends

1. Avocado auf Toastbrot

Schon mal Schwarzbrot Toast probiert? Anders als das klassische Toastbrot aus Weizenmehl liefert Schwarzbrot hochwertige Nährstoffe und verwandelt selbst ein kleines, schlichtes Frühstück zu einem geschmackvollen Kraftwerk. Der perfekte Tipp für Morgenmuffel und Menschen, die gerade am Montagmorgen nicht aus den Federn finden.

Die Avocado wird halbiert. Sobald der Stein entfernt ist kann man das Fruchtfleisch bequem mit einem Löffel ausheben. Das Fruchtfleisch wird in Spalten geschnitten und mit Zitronensaft beträufelt. Alternativ kann man zusätzlich in Scheiben geschnittene Tomaten als Unterlage hinzufügen oder oben drauf noch kernweich gekochte und geschnittene Eier legen und das Kunstwerk dann noch mit Pinienkernen bestreuen. Liebevoll mit Avocado belegt macht dieser Frühstückstrend auch optisch Lust auf ein gesundes Frühstück.

Wer trotzdem klassischen Buttertoast bevorzugt - wir haben diesen jetzt auch neu im Sortiment.

Auswahl an Brot Buttertoast

2. Cloud Eggs

Wolkeneier sehen toll aus und machen Appetit. Für die Zubereitung der beliebten Cloud Eggs benötigt man lediglich pro Kopf ein Ei, Kräuter sowie Salz und Pfeffer zum Würzen. Bei erfreulich wenig Kalorien eine leistbare Sünde am Morgen. Während der Backofen auf 220 Grad vorgeheizt wird, werden die Eier getrennt und das Eiweiß mit einem Schneebesen steif geschlagen. Salzen, pfeffern.

Das Blech wird mit Backpapier ausgelegt, worauf man vier kleine Häufchen mit einer mittigen Mulde aus Eiweiß formt für das später hinzugefügte Eigelb. 5 – 8 Minuten backen, das Eigelb in die Mulden geben und nochmals für drei Minuten in den Ofen. Als abschließende Deko und Würzung frische Kräuter nach Belieben darüber streuen.

Frische Bio Eier liefern lassen

3. Low-Carb Frühstück

Kohlenhydrate einzusparen und stattdessen dessen mit viel Eiweiß satt zu werden liegt im Trend. Ein Omelette belegt mit Mozzarella und Basilkum und eine kleine Scheibe Sauerteigbrot mit Butter oder ein Rührei mit Schinken und Tomate wären das ideale Low-Carb Frühstück. Wichtig ist, dass der Sattmacher hier das Eiweiß ist und nicht die Kohlenhydrate und das Brot die Beilage und nicht der Hauptbestandteil ist.

4. Granola Müsli oder Bio-Basen Müsli statt Frühstücksbrot

Statt einfachem Müsli stehen jetzt Granola oder Bio-Basen Müslis am Frühstückstisch. Das knusprige Granola Müsli ist auch bei Kindern sehr beliebt und kommt ohne Kristallzucker aus. Hochwertige Haferflocken und Getreide wie Gerste und Weizen liefern wertvolle Kohlenhydrate, Ballaststoffe und Proteine. Knusprig und süß wird das Granola Müsli, indem die Getreideflocken mit Honig und Ahornsirup gebacken werden.

Das Bio Basen Müsli punktet zusätzlich mit Bio-Produkten wie gekeimten Sonnenblumenkernen, Kürbiskernen, Apfelwürfeln und gepuffter Hirse. Die große Auswahl ermöglicht auch dem größten Müsli-Fan ein abwechslungsreiches Frühstücksbuffet für jeden Tag.

Müsli bestellen

5. Pfannkuchen mit Obst – der vielseitige Evergreen

Süße Pfannkuchen und ein Fruchtsalat mit Obst der Saison überzeugen auch kleine Frühstücksverweigerer. Appetitlich angerichtet bilden bunt arrangierte Früchte wie Erdbeeren, Äpfel, Bananen oder ein frischer Fruchtsalat den passenden Anreiz, um fit für den Kindergarten oder den Tag im Freien zu sein. Die marinierten, frischen Obststücke werden mundgerecht geschnitten und auf und um die Pfannkuchen drapiert.

Was nicht zum Frühstück geschafft wird, landet praktischerweise in der Jausenbox. Ein cooler Mix aus tropischen und einheimischen Obstsorten macht den Fruchtsalat zu einem unwiderstehlichen Vitaminkick und süße Pfannkuchen können auch kalt genascht werden.

6. Porridge

Ein weiterer Klassiker, der immer wieder in neuer Form einen Hype auslöst, ist der Porridge. Die einfache Zubereitung und die Vielfalt bei der Anrichtung sind wohl das wahre Geheimnis. Für vier Portionen benötigt man lediglich 125 Gramm Haferflocken oder eine fertige Porridge Mischung wie z.B. einen Beeren-Porridge, eine Prise Salz, einen halben Liter Milch sowie ein paar Mandeln oder Nüsse bzw. Samen und Zimt als Deko. Milch, Haferflocken und Salz werden unter ständigem Rühren im Topf erhitzt.

Ein leichtes Köcheln von ca. drei bis fünf Minuten reicht aus bis der Porridge breiig wird. Grob gehackte Mandeln, Nüsse oder Samen werden dem auskühlenden Porridge hinzugefügt. Danach wird der Porridge in einer Schale angerichtet und mit Mandeln sowie Zimt bestreut.

Die Liebe zu Porridge entdeckt? Hol dir noch mehr Ideen in unserem Artikel „Porridge, warmes Frühstück, das Kraft gibt“

7. Proats folgen auf Overnight Oats

Die Haferflocken sind gekommen um zu bleiben. Morgenmuffel und Langschläfer bereiten Haferflocken schon am Tag zuvor zu und lassen sie über Nacht ziehen - daher auch der Name „Overnight Oats“.

Dazu nimmt man einfach kleinblättrige Haferflocken oder eine Porridge Basis, gießt diese mit heißem Wasser ein wenig auf, damit sie schön aufquellen können und vermischt sie mit Joghurt und Früchten. Echt praktisch, denn so kann das gesunde Frühstück schon am Tag zuvor vorbereitet und in der Früh gleich genossen werden. Oder man schichtet Haferflocken, Joghurt und Früchte in ein Glas und lässt dieses über Nacht stehen und schön durchziehen. Das Frühstück für den nächsten Morgen ist jedenfalls gesichert. Rezepte und Varianten gibt es unzählige.

Figurbewusste Menschen setzen auf die Variante Proats = Proteine + Oats. Statt Joghurt nimmt man Topfen oder griechisches Joghurt mit höherem Eiweißgehalt – das hält auch lange satt und vermeidet Heißhunger Attacken. Hinzugefügte Nüsse liefern zusätzliches Eiweiß, Vitamine und Mineralstoffe.

8. Smoothies – der verführerische Powerdrink

Wer morgens zu faul ist in einem frischen Fruchtsalat zu stochern, um sich einen vitaminreichen Powersnack zu gönnen, ist mit einem Smoothie bestens beraten. Wie wäre es mit einem Bio Smoothie mit Banane, Kokos und Datteln? Eine sinnvolle Alternative für ein gesundes Frühstück.

Das praktische, kalte Mixgetränk aus Obst und Milch wird mit ganzen Früchten und teilweise sogar mit Schale verarbeitet. Damit bleiben wichtige Nährstoffe, die oftmals in der Schale sitzen, erhalten. Statt selbst zu mixen ist der Smoothie fix und fertig, einfach zum Genießen und Wohlfühlen.

Praktisch, gleich hier leckere Smoothies bestellen. Wer mehr über Smoothies wissen will, dem empfehlen wir unseren Blog Artikel „Smoothies, der Frühstücks-Vitaminkick“.

9. Vollkornweckerl in Eigenregie

Soja liefert wertvolles Eiweiß, beim Leinsamen sind es Vitalstoffe: Ein Vitalspitz kombiniert beides und schenkt ein Kleingebäck, das individuell belegt werden kann. Bagels, Laugenbrezel oder ein klassischer Kornspitz werden nach Lust und Laune mit hartgekochten Eiern oder Schinken belegt oder mit einem süßen Fruchtaufstrich verfeinert.

Die saftige Krume eines Kürbiskernspitzes bildet eine wohlschmeckende Symbiose mit Butter oder einem Puten-Aufstrich. Sonntags wird es besonders fein und elegant: Kalbsleberparfait mit Trüffel für Papa, der Junior-Aufstrich für die Kleinen. Klingt, als wäre der nächste Sonntag perfekt für den ersten Familienbrunch.

10. Zoats – Der leckere Mix aus Haferflocken und Zucchini

Man nehme ein klassisches Päckchen Haferflocken und kombiniere dieses mit Zucchini. Der warme Frühstücksbrei ergänzt um eine große Portion Ballaststoffe wärmt den Bauch und hat vor allem eine lange Sättigungszeit. An kalten Wintertagen ist das eine ideale Basis für ein gesundes, kalorienarmes Frühstück. Perfekt schmecken Zoats mit Gewürzen wie Zimt oder Kardamom.

Als Topping eignen sich Nüsse, Sonnenblumenkerne, Sesam und frisches Obst. Kreativität ist in - gerade wenn es um Frühstückstrends geht. Vor allem die hervorragende Kombination aus Eiweiß und Ballaststoffen machen die Zoats unschlagbar.

Frühstückstrends mit Suchtfaktor

Ob Sie sich für einen Porridge oder für leckere Pancakes mit Obstsalat entscheiden: Finden Sie Ihren persönlichen Favoriten und lassen Sie sich Ihr Frühstück schmecken. Wir von Hausbrot.at sind begeistert und wünschen einen guten Appetit!

Frühstückszutaten bestellen

PS:

Sind Ihnen die Frühstückstrends zu anstrengend? Bestellen Sie sich ein klassisches Frühstück mit knusprigem Brot und Gebäck, Semmeln, Kipferl, Marmelade, Kaffee - wir machen Sie auch gerne mit einem klassischen Frühstück glücklich.